Camcorder Canon Legria FS306 unter Linux (hier Kubuntu 09.10)

warning: fread(): Length parameter must be greater than 0 in /var/www/elchs-kramkiste.de/lapurd/includes/common.inc(1695) : eval()'d code on line 19.

Ich habe mir eine Canon Legria FS306 zugelegt. Sie funktioniert unter Linux (hier Kubuntu 09.10) als regulärer Massendatenträger, wenn man sie per USB-Kabel mit dem PC verbindet.

# tail -f /var/log/messages

Tux2 kernel: [] usb 1-6: new high speed USB device using ehci_hcd and address
Tux2 kernel: [] usb 1-6: configuration #1 chosen from 1 choice
Tux2 kernel: [] Initializing USB Mass Storage driver...
Tux2 kernel: [] scsi6 : SCSI emulation for USB Mass Storage devices
Tux2 kernel: [] usbcore: registered new interface driver usb-storage
Tux2 kernel: [] USB Mass Storage support registered.
Tux2 kernel: [] scsi 6:0:0:0: Direct-Access CANON LEGRIA FS306 1.00 PQ: 0 ANSI: 2
Tux2 kernel: [] sd 6:0:0:0: Attached scsi generic sg3 type 0
Tux2 kernel: [] sd 6:0:0:0: [sdc] 7744512 512-byte logical blocks: (3.96 GB/3.69 GiB)
Tux2 kernel: [] sd 6:0:0:0: [sdc] Write Protect is on
Tux2 kernel: []  sdc: sdc1                     
Tux2 kernel: [] sd 6:0:0:0: [sdc] Attached SCSI removable disk

Bisher hatte ich eine Digitale Videokamera JVC GR-D725E. Sensormäßig habe ich zwar kaum Fortschritte gemacht, aber ich empfinde es als Wohltat, nun nicht mehr die Motor-Laufgeräusche zu hören, was bei leiseren Sequenzen bei der JVC-Cam doch etwas nervig war. Man hört bei der Legria zwar ab und an ein fremdartiges Geräusch, aber das Mikrofon ist sehr empfindlich (das optische Zoomen hört man aber nicht).

Zudem ist es in meinen Augen erheblich einfacher, die Aufnahmen direkt als Datei vorliegen zu haben. Bei der JVC musste ich alle Aufnahmen ja noch per kino 1:1 überspielen.

Ach ja... auf der SD-Karte werden die Aufnahmen in *.MOD-Dateien gespeichert, die mit dem Totem Movie Player abgespielt werden können (lediglich die aspect ratio bzw. das Seitenverhältnis der Canon Legria von 16:9 wird nicht automatisch erkannt, aber das kann im Movie-Player korrigiert werden. Wie andere Anzeigeprogramme sich diesbezüglich verhalten, werde ich noch ausprobieren.

Sobald ich weitere Informationen gesammelt bzw. Erfahrungen gemacht habe, werde ich hier berichten.